Menschenrecht

Die Würde des Menschen ist unantastbar.
Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlicher Gewalt.
Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland, Artikel 1, Absatz 1

Ehrenamtliche Helfer*innen gesucht

Ehrenamtliche Helfer*innen gesucht

In den nächsten Tagen und Wochen werden auch zu uns nach Keltern Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine kommen. Und weiterhin Menschen aus anderen Ländern, die vor Krieg oder Verfolgung nach Deutschland flüchten.

Der Arbeitskreis Flüchtlinge Keltern versucht ihnen das Ankommen und Einleben in Deutschland zu erleichtern.

Dafür suchen wir dringend ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, unabhängig von Alter und Ausbildung (Schule, Ausbildung, Studium, Berufstätigkeit, Ruhestand, ...).

Sie wollen mitmachen? Dann melden Sie sich bitte bei:

Stefan Vetter / s.vetter (at) akfk.de
Telefon: 07236 / 98 18 09 (bitte auf den AB sprechen)

Stefan Schröck / s.schroeck (at) keltern.de
Telefon: 0151 / 15 13 51 09 (bitte auf die Mailbox sprechen). 

 

 

Einreise und Aufenthalt

Aktuell kommen Flüchtlinge über viele Wege aus der Ukraine. Über offizielle und private Verbindungen kommen sie in unsere Orte. Nachfolgend einige Informationen für Menschen die bei uns untergekommen sind:

Bitte melden Sie sich so schnell wie möglich beim Meldeamt der Gemeinde Keltern an. Das geht nur mit biometrischen Ausweispapieren. Falls diese nicht vorliegen wird auf dem Bürgerbüro erklärt, was dann zu tun ist.

 

Zum Vergrößern auf das Bild klicken.
Hier können Sie die PDF-Datei downloaden.

  

Der Flyer ist in ukrainischer Sprache. Über den QR-Code kommen Sie auf eine Internetseite, die ständig aktualisiert wird und erste Informationen für das Ankommen bietet.

 

 

Sammlung von Sachspenden

Der AKFK - Arbeitskreis Flüchtlinge Keltern wird zunächst keine eigene Sammelaktion starten sondern bittet um Unterstützung für zwei Organisationen, mit denen wir schon seit Jahren gut zusammenarbeiten:

 

Der Verein Hilfsdienst für Notleidende bringt Sachspenden und Lebensmittel in die Ukraine und an die rumänsich/ukrainische Grenze, um dort den Bedürftigen direkt zu helfen. "Damit helfen wir Menschen, die ihre Wohnungen verlassen mussten, in Kellern Schutz suchen und auf der Flucht sind", heißt es seitens des Vereins. Das Hauptlager befindet sich in Keltern-Ellmendingen in der Belchenstraße 3, wo auch die Annahmestelle für Sachspenden für die Hilfstransporte ist (jeweils Mittwochs ab 14 Uhr oder nach Absprache. Hilfstransporte sind geplant und sollen innerhalb von einigen Wochen durchgeführt werden. Weitere Informationen: www.hilfsdienst.org

 

Zur Unterstützung der Geflüchteten direkt vor Ort in Polen richtet der Internationale Bund in der Bleichstraße 81 in Pforzheim Sammelstellen ein. Es wird um Spenden folgender Artikel gebeten: Shampoo, Seife, Zahnpasta, Zahnbürsten, Schlafsäcke, Luftmatratzen und Isomatten, Decken, Kissen, Erste-Hilfe-Kits, Windeln und Buntstifte. Regenjacken, Powerbanks und Nahrungsmittel für Kleinkinder. In den Zeiten zwischen 8.00 Uhr und 16.00 Uhr von Montag bis Donnerstag, bis 15.00 Uhr am Freitag. Sie können Ihre Spende auch gesondert anmelden oder sich als ehrenamtlicher Helfer anbieten bei Fabienne.koegel (at) ib.de oder telefonisch unter Telefon: 07231 / 38 61 66 0.